Nachrichten aus der Heimat

Informationen und Berichte aus der Heimatpflege in Dortmund

 

Heimatverein Mengede übergibt Bücherschrank

Erster „Offener Bücherschrank“ für den Stadtbezirk

Die Mengeder können sich über ihren ersten Offenen Bücherschrank freuen. Der Heimatverein Mengede realisierte damit nach gut 12 Monaten eine Idee, die im Arbeitskreis Alt- Mengede ihren Ursprung hatte. In Zusammenarbeit mit der Bezirksvertretung Mengede und der Vonovia, dem größten Wohnraumanbieter im Dortmunder Nordwesten, wurde ein öffentlicher Bücherschrank am Busbahnhof in Mengede aufgestellt.
In Gegenwart von Vanessa Weber und Ralf Peterhülseweh von der Vonovia übergab Hans-Ulrich Peuser (rechts) symbolisch den Schrank an Bezirksbürgermeister Axel Kunstmann.

 

Heribert Wölk vor der Hörder Burg. Foto: Nicola Schubert, Ruhrnachrichten.

Hörder Heimatverein trauert um Heribert Wölk

Der Verein zur Förderung der Heimatpflege e. V. Hörde trauert um Heribert Wölk, eines seiner aktivsten Mitglieder. Er starb am 27. Januar mit 83 Jahren, nach schwerer Krankheit.

 

 

Heimatpreis

 

Wegen der weiterhin bestehenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie finden derzeit nur wenige öffentlichen Aktivitäten der Dortmunder Heimatvereine statt.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage in den westfälischen Heimatvereinen finden Sie auf der Seite des Westfälischen Heimatbundes.

 

Hof in Berghofen
UFOs aus der Heimat

Es gibt immer wider mal historische Fotos, auf denen man das Dargestellte nicht mehr bestimmen kann. Kennen Sie beispielsweise dieses Berghofer Gebäude?

Bildergalerie
Flyer
Rundgänge durch Dortmunds Vergangenheit

Hier können Sie die bislang erschienen archäologisch-historischen Rundgänge des Historischen Vereins herunterladen.

Rundgänge