Nachrichten aus der Heimat

Informationen und Berichte aus der Heimatpflege in Dortmund
Website Dortmund 1826

Katasterkarte von 1826 mit in Hintergrund leicht durchscheinendem aktuellen Stadtplan von Dortmund auf dortmund1826.de. Screenshot: Stadtheimatpflege

Historisches Kartenwerk für Dortmund wird in ehrenamtlicher Arbeit digitalisiert

Der Dortmunder Computerspezialist Christopher Jung, vielen bekannt durch seine beeindruckenden 3D-Rekonstruktionen der Dortmunder Innenstadt, hat mitten in der Corona-Pandemie ein neues Projekt ins Leben gerufen. Er digitalisiert gerade den ältesten exakten Katasterplan Dortmunds, den sogenanten "Urkatasterplan" von 1826. Die bereits fertiggestellten Teile der Arbeit können schon unter dortmund1826.de eingesehen werden.

Die Website verzeichnet aber nicht nur Gebäude und Flurstücke, sondern nennt bei entsprechender Zoomstufe sogar die jeweiligen Eigentümer der Parzellen, deren Lage anhand des dahinterliegenden zweiten "Layers" mit dem aktuellen Stadtplan Dortmunds zudem exakt nachzuvollziehen sind.

In der kommenden Zeit plant Christopher Jung die Digitalisierung aller (!) Flurkarten auf dem heutigen Dortmunder Stadtgebiet. Damit wäre für Dortmund erstmalig ein vollständiger Überblick zur vorindustriellen Landschaftsnutzung des gesamten Siedlungsraumes möglich - eine mehr als wertvollen Arbeitshilfe für alle historisch Interssierten in Dortmund.


1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland:

Neue Webseite wirft Schlaglichter auf jüdische Stadtgeschichte in Dortmund

Im Jahr 2021 kann das jüdische Leben in Deutschland auf eine wenigstens 1700-jährige Geschichte zurückblicken: Im Jahr 321 erließ Kaiser Konstantin ein Edikt, das Juden den Zugang zu Ämtern in der Kurie und der Stadtverwaltung Köln erlaubte. Dies ist die früheste schriftliche Quelle zur Existenz von Jüdinnen und Juden nördlich der Alpen. Bundesweit wird in diesem Jahr daran erinnert, auch in Dortmund - unter anderem mit einer neuen Webseite, die schlaglichtartig das jüdische Leben in Dortmund seit dem Mittelalter vorstellt.


 

Aktuell sind die Aktivitäten der Dortmunder Vereine auch weiterhin durch die Corona-Pandemie wesentlich eingeschränkt. Allgemeiner Informationen zur Lage im Bereich des westfälischen Heimatbundes finden Sie auf den Seiten des


  WHB LOGO

 

 

Hof in Berghofen
UFOs aus der Heimat

Es gibt immer wider mal historische Fotos, auf denen man das Dargestellte nicht mehr bestimmen kann. Kennen Sie beispielsweise dieses Berghofer Gebäude?

Bildergalerie
Flyer
Rundgänge durch Dortmunds Vergangenheit

Hier können Sie die bislang erschienen archäologisch-historischen Rundgänge des Historischen Vereins herunterladen.

Rundgänge