Nachrichten aus der Heimat

Informationen und Berichte aus der Heimatpflege in Dortmund

 

 

Der LKW-Oldtimer in der Ausstellung des Brauerei-Museums. Foto: Rasche, Stadt Dortmund

Drei Mal Grund zum Anstoßen:

Brauerei-Museum und Stiftergesellschaft werden 40, der Oldtimer-LKW 100

In diesem Jahr gibt es rund um das Brauerei-Museum gleich drei Jubiläen: Nicht nur das Museum selbst, auch die Stiftergesellschaft zur Förderung des Brauerei-Museums Dortmund e.V. feiert 40-jähriges Bestehen. Dazu kommt ein runder Geburtstag des größten Ausstellungsstücks: Vor 100 Jahren stellte die Friedrich Krupp AG in Essen einen LKW her, der ein halbes Jahrhundert in Diensten der Dortmunder Union-Brauerei stand und nun zu den beliebtesten Exponaten des Museums zählt.

40 Jahre Brauerei-Museum

Dortmund konnte sich noch Bierstadt Nr. 1 nennen, als das Brauerei-Museum im November 1982 seine Pforten öffnete. Es entsprang der Anregung von Oberbürgermeister Günter Samtlebe und der Initiative von Heiner Brand, dem damaligen Eigentümer der Dortmunder Kronen-Brauerei, unter dem es auf seinem Brauereigelände als Lehrmuseum betrieben wurde.

1996 wurde Kronen, die älteste Dortmunder Brauerei, von der Dortmunder Actien-Brauerei übernommen. Das Museum ging in das Eigentum der Stadt über und wurde zunächst weitergeführt. Als die Brauerei geschlossen wurde, geriet das Museum in eine isolierte Insellage und musste 2001 geschlossen werden.

Die Stadt wollte das Museum erhalten und auch weiterhin an eine produzierende Brauerei anbinden: die Dortmunder Actien-Brauerei an der Steigerstraße. Der Umbau und die Einrichtung konnten aber erst 2005 beginnen, nachdem sich die Radeberger-Gruppe, in die der Brau und Brunnen Konzern integriert wurde, für den Erhalt des Produktionsstandortes der DAB an der Steigerstraße entschieden hatte.

Nur ein Jahr später, am 23. April 2006, öffnete das neue Brauerei-Museum Dortmund seine Türen. Es ist in der Maschinenhalle der ehemaligen Hansa-Brauerei von 1968 sowie deren historischem Maschinenhaus von 1912 untergebracht. Seitdem präsentiert das Brauerei-Museum auf gut 1000 qm Ausstellungsfläche an die 2000 Exponate und hat sich nicht nur zu einem etablierten Fachmuseum, sondern auch zu einem attraktiven Touristikziel entwickelt.


 

Termine


Samstag/Sonntag, 3.-4. Dezember

Adventsmarkt Mengede

Zu adventlicher Chormusik, Geschenkekauf und Glühwein lädt der Heimatverein Mengede rund um die Remigiuskirche ein.


Neue "Filmschatz"-Reihe des LWL-Medienzentrums

In einer neuen Staffel der "Filmschätze" zeigt das LWL-Medienzentrum für Westfalen Aufnahmen aus dem Ruhrgebiet. Der "Filmschatz" "Um Ruhr und Lippe" zählt zur vierteiligen Serie "Durch das schöne Westfalen", die auf einem aufwändigen, touristischen Werbefilm von Filmemacher Hubert Schonger Ende der 1920er Jahre basiert.

Den Link zum "Filmschatz" finden Sie hier

Jüdische Geschichte in Dortmund
Jüdische Heimat Dortmund

An der über 1000-jährigen Geschichte der Stadt Dortmund hatten Menschen jüdischen Glaubens maßgeblich Anteil. Daran möchte diese Webseite des Historischen Vereins erinnern.

zum Projekt
Flyer
Rundgänge durch Dortmunds Vergangenheit

Hier können Sie die bislang erschienen archäologisch-historischen Rundgänge des Historischen Vereins herunterladen.

Rundgänge