Nachrichten aus der Heimat

Informationen und Berichte aus der Heimatpflege in Dortmund
unbekannte Gaststätte in Hörde?

Ein Brauereiwagen der Quellen-Brauerei aus Schüren vor einer unbekannten Gaststätte. Foto: Sammlung Hörder Heimatverein, Repro Heribert Wölk.

Wer kennt Näheres über das "Restaurant zur Brücke"?

Der Verein zur Förderung der Heimatpflege e.V. Hörde erhielt kürzlich das abgebildete Foto, zu dem der Verein Angaben sucht.

Sommerfest Berghofen

Der Steigerturm war Mittelpunkt des Berghofer Sommerfestes. Foto: Tim Treude

Sommerfest am Steigerturm in Berghofen übertraf alle Erwartungen

Größer hätte der Erfolg des Berghofer Sommerfests 2018, veranstaltet von „Unsere Mitte Steigerturm e.V.“, kaum sein können. Bei herrlichem Sonnenwetter waren bereits vor Beginn des ökumenischen Gottesdienstes alle Plätze auf dem ehemaligen Dorfplatz vor der alten Feuerwache belegt.

1937: Dortmund feiert Fronleichnam

1933, vor 85 Jahren, haben im Deutschen Reich die Nationalsozialisten unter Hitler die Macht ergriffen. Damit beginnt das schwärzeste Kapitel in der jüngsten deutschen Geschichte. Mit dieser Zeit beschäftigt sich auch der Evinger Geschichtsverein.

Am nächsten Geschichtstreff wird er zeitgeschichtlichen Film „Dortmund feiert Fronleichnam 1937“ zeigen: am Montag, den 9. Juli 2018, um 18.30 Uhr in der Geschichtswerkstatt im 1. Stock des ehemaligen Wohlfahrtsgebäudes, Nollendorfplatz 2.

Der etwa 20-minütige Film ist ein wertvolles Zeitdokument der „Großen Fronleichnamsprozession“ in der Dortmunder Innenstadt, die letzte vor dem Zweiten Weltkrieg.

Prof. Dr. Dieter Höltershinken und Herbert Schnier von der Dokumentationsstelle für Dortmunder Kirchengeschichte stellen den Film in seinem historischen Zusammenhang vor und schildern die zeitlichen Umstände während des Nationalsozialismus. Damals wurde die Kirche zunehmend in ihrer Arbeit in der Öffentlichkeit behindert.

Im Anschluss an den Film referiert Prof. Höltershinken über Emil Rath, einen mutigen Kämpfer gegen die Nationalsozialisten.

 

Zu Gast im Heimathaus Waltrop war der Heimatverein Mengede. Foto: Heimatverein Mengede

Heimatverein Mengede zu Gast am Riphausweg in Waltrop

Einmal mehr im Zeichen der guten Nachbarschaft stand ein weiteres Treffen der benachbarten Heimatvereine Mengede und Waltrop. So fand die turnusmäßige Vorstandssitzung des Heimatvereins Mengede im Heimathaus Waltrop statt.

Dividenden-Ausschüttung der Bank von Lindenhorst

Es ist wieder soweit: Am Freitag, den 15. Juni 2018 um 17 Uhr, treffen sich - wie jedes Jahr - die Anteilseigner der Bank von Lindenhorst zur Jahresausschüttung.

Stadtheimatpflege Dortmund im WestfalenwappenWestfälischen Heimatbund


 Adressen

 

Termine

Freitag, 20. Juli 2018

18 Uhr Hombrucher Geschichtsverein, Vortrag L. Bücking: Die schwarze Seite des Westfalenparks.

Mittwoch 1. August 2018

17 Uhr Heimatverein Berghofen, Plattdeutscher Stammtisch

Sonntag, 5. August 2018

ab 11 Uhr Heimatmuseum Lütgendortmund, Die Turmuhr von Haus Dellwig

Sonntag, 12. August 2018

14 Uhr Roland zu Dortmund, "Roland on Tour" in Henrichenburg.


Samstag, 1. September 2018

Westfalentag 2018 in Brilon

Der diesjährige Westfalentag des Westfälischen Heimatbundes steht unter dem Thema "Westfalen in Europa – Herausforderungen und Chancen für Heimatgestalter".
Einen ersten Überblick über das geplante Programm finden Sie hier.

Bausteine und Fundstücke 09

Neues Heft der Reihe "Bausteine und Fundstücke" erschienen

Im Heft 9 geht es unter dem Thema: "Am Wegesrand – Von Bestattungen und Gebäuden an der St. Petrikirche" um die Ausgrabungen an der St. Petrikirche aus dem Jahr 2012.

Das Heft steht auch als PDF auf der Seite der städtischen Denkmalpflege zu Verfügung.

 

Dortmunder
Denkmal des Monats

Im Juli 2018 stellt die Denkmalbehörde Dortmund das Sonnensegel im Westfalenpark vor.

Alle Denkmäler des Monats

 

Änderungen beim Datenschutz

Die Datenschutz-Grundverordnung der EU hat seit dem 25. Mai 2018 das Bundesdatenschutzgesetz abgelöst. Es schreibt dieses im Wesentlichen fort, entwickelt es aber auch weiter.

Was bedeutet das für die Heimatvereine?

Geprüft werden müssen personenbezogenen Daten, beispielsweise die der Mitarbeiter, Mitglieder, Veranstaltungsteilnehmer und Sponsoren.

Einen ersten Überblick zu den wichtigsten Änderungen bietet ein Merkblatt des WHB.

 

Hof in Berghofen

UFOs aus der Heimat

Kennen Sie dieses Berghofer Gebäude?
Zur Fotogalerie



Pöngelabwurf

Pöngelabwurf

Sie wollten immer schon mal wissen, was ein "Pöngel" ist? Und warum man ihn nur bis Sonntag abwerfen darf, soll oder kann?
Wikipedia


Projekte der Heimatvereine im Europäischen Kulturerbejahr 2018

Die Europäische Kommission hat für 2018 ein Themenjahr initiiert, das uns alle gemeinsam auffordert, dazu beizutragen, dass Europa nicht als etwas Fernes, Abgehobenes wahrgenommen wird, sondern dass Europa auch im Lokalen zu uns gehört: das Europäische Kulturerbejahr (ECHY – European Year of Cultural Heritage).

Auch Westfalen besitzt ein reiches kulturelles Erbe, das nicht nur Zeugnis lokaler, regionaler, nationaler, sondern auch europäischer Kulturgeschichte ist. Unser kulturelles Erbe erzählt uns unsere gemeinsame europäische Geschichte, auch ganz lokal bei uns zuhause. So werden auch die verschiedenen Aktivitäten des WHB im kommenden Jahr unter dem Zeichen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 stehen.

Der WHB als Dachverband ruft dafür auch seine Mitglieder, die Heimatvereine und regionalen Heimatbünde sowie Arbeitskreise und Initiativen dazu auf, aktiv mitzuwirken und mit ihren Aktivitäten das Verbindende im kulturellen Erbe Europas zu entdecken, vorzustellen und zu erschließen.
Wir möchten gern von Ihren geplanten Projekten erfahren und diese präsentieren!

Gerne möchten wir diese in den sechs Ausgaben der Verbandszeitschrift  „Heimatpflege in Westfalen“ im kommenden Jahr und im nächsten „Jahrbuch Westfalen“ darstellen.

Lassen Sie uns gemeinsam das lokale Kulturerbe im europäischen Kontext sichtbar und verstehbar machen!

mehr

Veranstaltungen in Dortmund (pdf)


Schmelztiegel Ruhrgebiet: Alltag schreibt Geschichte

Januar 2018 - August 2018: Interkultur Ruhr sucht Ihr Filmmaterial der 1950er bis 1980er Jahre zu den Themen Leben und Ankommen im Ruhrgebiet!

Hier bewerben!


Ich glaube, Heimat weist in die Zukunft, nicht in die Vergangenheit.
Heimat ist der Ort, den wir als Gesellschaft erst schaffen.
Heimat ist der Ort, an dem das "Wir" Bedeutung bekommt.
So ein Ort, der uns verbindet - Über die Mauern unserer Lebenswelten hinweg -, den braucht ein demokratisches Gemeinwesen und den braucht auch Deutschland.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede zum Tag der Deutschen Einheit, Mainz, 3. Oktober 2017